Ochsenfleisch

Aktuell läuft die Reservierung für den nächsten Schlachttag im Januar 2019.

Der nächste Ochse ist eine besondere Spezialität: Fleisch vom reinrassigen Murnau-Werdenfelser Ochsen. Die Rasse ist vom Aussterben bedroht (höchste Kategorie: „extrem gefährdet“) und gelistet als „Slow Food Passagier“ auf der „Arche des Geschmacks“; gezüchtet wird natürlich, um die weiblichen Tiere zu vermehren. Unser erstes Murnau-Werdenfelser Kalb, ein Stier, ging in die Zucht. Das ist nicht für alle männlichen Tiere möglich, aber somit kann man gelegentlich diese besondere Spezialität geniessen. Unsere Murnau-Werdenfelser Kälber werden, in Herdbuchzucht, bei uns geboren und wachsen wie unsere anderen Ochsen auf, siehe unten. 

Die Fleischanteile sind quantitativ dieselben wie im „normalen“ Ochsenpaket, siehe unten. Der Preis liegt aufgrund des höheren Marktwerts, und um die noch geringere Milchleistung (der Mutter) und die geringere Größe des Ochsen zu kompensieren, bei 20 €/kg (vakuumiert und beschriftet +1€/kg).  Je nachdem ob unsere Tilla in Zukunft männliche oder weibliche Kälber bekommt, gibt es den nächsten schlachtreifen Murnau-Werdenfelser Ochsen bei uns frühestens in drei Jahren. Die Schlachtung erfolgt um die Feiertage herum, die Zerlegung/Abholung ist dann im Januar!

Weitere Infos:

Im Herbst 2012 wurde das erste Stierkalb kastriert, damit wir Ihnen im Herbst 2014 erstmalig Ochsenfleisch anbieten konnten. Der zeitliche Vorlauf ist gewaltig, aber so ein Ochse braucht seine Zeit, bis er groß ist. Da das Ochsenfleisch dermaßen gut ankam, werden wir auch weiterhin einen Teil unserer Stierkälber kastrieren lassen.

Die Kastration zur Verbesserung der Fleischqualität ist ein altbekanntes Verfahren. Als Entschädigung für die Pein der Kastration (wenngleich in Vollnarkose und mit Schmerzmittel) darf der Ochse drei Sommer lang mit den Kalbinnen (weiblichen Jungrindern) auf die Weide. Die Kälber wurden auf dem Betrieb geboren. Die Fütterung erfolgt ohne Soja, ausschließlich mit betriebseigenen Futtermitteln (Heu, Grassilage, Maissilage, Gras, Getreide) zzgl. Mineralfutter.

Auch der Ochse wird in einer kleinen EU-zugelassenen Lohnschlachterei (Metzgerei Plass, Gundihausen) an einem Privattermin ohne Hektik, Dampf und Lärm geschlachtet und nach der amtlichen Fleischbeschau gekühlt abhängen lassen und später zerlegt und ab Metzgerei (ab Hof geht wegen der Gesetzgebung leider nicht) in Paketen von 10kg abgegeben.

Inhalt des 10-kg-Pakets:

Jedes Paket enthält in etwa 6 Rouladenscheiben, knapp 1 kg Gulasch, circa 1 kg Hackfleisch, etwa 3 kg Bratenstücke, etwa 3,5 kg Suppenfleisch.

Variationen: Braten können Sie alternativ auch als Gulasch bekommen oder selbst schneiden, oder Sie schneiden das Rouladenfleisch zu Geschnetzeltem.

Preis: 

Fleckvieh-Ochse, unser Standard: Der Preis beträgt 15 € pro Kilo Fleisch in der Tüte. Der Service "Portionieren nach Ihren Wünschen - Vacuumieren - Beschriften" kostet einen Aufpreis von 1 € pro kg. So können Sie das gekaufte Ochsenfleisch direkt in die Gefriertruhe / den Gefrierschrank geben.

Murnau-Werdenfelser Ochse: siehe oben im Text.

 

Unser erster Fleckvieh-Ochse im Sommer 2013, geboren 2012, Schlachtung Herbst 2014

Aktuelle Bilder finden Sie auch immer wieder mal auf unserem Facebook-Profil, das ohne Anmeldung öffentlich zu sehen ist!